http://www.faz.net/-i7b-86br5

Campus-Check : Wie ist das Studium in Berlin?

  • -Aktualisiert am

Wie studiert es sich in Berlin? Der HOCHSCHULANZEIGER Campus-Check gibt Antworten. Bild: Ingram Publishing/Thinkstock/Getty Images

Der HOCHSCHULANZEIGER wollte dieses Mal wissen: Wie ist das Studium in Berlin?

          Thomas Rostek, 24, Englisch und Spanisch auf Lehramt

           

          Studium in Berlin: Thomas Rostek studiert Englisch und Spanisch auf Lehramt.

          „Berlin bietet viel Lebensqualität für verhältnismäßig wenig Geld, das ist ein klarer Vorteil. Nachteil: Manchmal wird’s mir hier eine Spur zu trubelig, und auch der ewig lange Fahrtweg zur Uni nervt.“

           

           

           

          Veronika Völlinger, 23, Politikwissenschaft

           

          Studium in Berlin: Veronika Völlinger studiert Politikwissenschaft.

          „Berlin ist eine ambivalente Studentenstadt: Es ist toll, welche Möglichkeiten die vielen Unis hier bieten und wo man in der Hauptstadt überall nebenbei Praktika machen und arbeiten kann. Dafür gibt es aber leider keine wirkliche Studentenszene, und alle tun immer so hip und lässig.“

          Studium in Berlin: Zetha Asafu-Adjaye studiert Italienisch.

          „Das Studieren in Berlin gibt mir die Freiheit, so zu sein, wie ich will, wann immer ich will: heute im Nadelstreifenanzug, morgen in zerrissenen Jeans. Minuspunkt: Der Wohnungsmarkt macht es schwer, eine bezahlbare, schöne Wohnung in guter Lage zur Uni und zur Innenstadt zu finden.“

           

           

          Sebastian Richter, 29 Jahre, Medizin

           

          Studium in Berlin: Sebastian Richter studiert Medizin.

          „In Berlin gibt es schöne Clubs und im Vergleich zu anderen Städten recht günstige Mieten und Restaurants. Mich stört allerdings vor allem die Drogenkriminalität rund um den Görlitzer Park und die Unfähigkeit der Politik, diese Probleme zu lösen.“

           

           

          Julia Hollnagel, 22 Jahre, Italienische und Deutsche Philologie auf Lehramt

           

          Studium in Berlin: Julia Hollnagel studiert Italienisch und Deutsch auf Lehramt.

          „Ich studiere gern in Berlin, weil ich hier für mein Studium alles habe. Mehrere riesige Bibliotheken, ein Museum, Anschauungsobjekte und einen Kulturverein für alles. Was mich manchmal nervt, sind die langen Wege von der Uni zum Sport, von Zuhause zur Uni, da geht unheimlich viel Zeit drauf.“


           

           

          Studium in Berlin: 10 Nice-to-know-Fakten über die Hauptstadt

          1. In Berlin gibt es 39 Hochschulen.
          2. Berlin ist die beliebteste Universitätsstadt Deutschlands. Im Wintersemester 2013/14 waren insgesamt 165.923 Studierende an den Hochschulen Berlins immatrikuliert.
          3. Die Lebenshaltungskosten eines Studierenden betragen in Berlin durchschnittlich 901 Euro pro Monat.
          4. Berlin ist eine grüne Metropole: Insgesamt gibt es im Stadtgebiet mehr als 2.500 Grün- und Erholungsanlagen.
          5. Das Berliner Semesterticket kostet für das Wintersemester 2015/16 184,10 Euro.
          6. Berlin ist für junge Menschen attraktiver als Los Angeles. Für den YouthfulCities Index 2015 wurden 55 Städte analysiert, um herauszufinden, welche Stadt die besten Lebensbedingungen für junge Menschen bietet. Berlin landete 2015 auf Platz 3 direkt hinter New York und London.
          7. Eine Studentenbude (bis 40 Quadratmeter) kostet in Berlin im Durchschnitt 388 Euro.
          8. Ein Bier (0,33 Liter) kostet in Berlin durchschnittlich 2,30 Euro. Zum Vergleich: In München zahlt man für ein Bier 2,78 Euro, in Frankfurt am Main sogar 2,85 Euro.  
          9. In Berlin gibt es vier Universitäten: Die Humboldt-Universität zu Berlin (ohne Charité; 31.098 Studenten/Sommersemester 2015), die Freie Universität Berlin (ohne Charité; 33.173 Studierende/Sommersemester 2015), die Technische Universität Berlin (32.752 Studierende/Wintersemester 2014/15) und die Universität der Künste Berlin (3.541 Studierende/Sommersemester 2013).
          10. An den Hochschulen in Berlin gibt es insgesamt 51 Mensen und Cafeterien. Elf davon gehören allein zur Freien Universität Berlin.

          Topmeldungen

          CSU im freien Fall? Ministerpräsident Markus Söder (links) und Partei-Chef Horst Seehofer (rechts)

          FAZ Plus Artikel: Partei im Umfragetief : Das Elend der CSU

          Markus Söder und Horst Seehofer strotzen vor Selbstbewusstsein. Doch die bayerische Staatspartei scheint weit entfernt von der absoluten Mehrheit. Wie konnte es so weit kommen?