http://www.faz.net/-i7b-87ydk

Hochschulranking : US-Unis besser als deutsche Hochschulen

  • Aktualisiert am

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) ist laut QS World University Ranking 2015/2016 die beste Universität der Welt. Bild: Christopher Harting/MIT

Das Hochschulranking der besten Unis der Welt ergibt: Die besten Hochschulen gibt es noch immer in den USA und Großbritannien.

          Die besten Unis gibt es in den Vereinigten Staaten. Das zumindest ist das Ergebnis des QS World University Rankings 2015/2016. Für das Ranking wurden 76.798 Akademiker und Akademikerinnen sowie 44.226 Arbeitgeber befragt. Insgesamt wurden 3.539 Institutionen dafür untersucht, 891 haben es letztlich ins Hochschulranking geschafft.

          Platz 1 belegt, wie auch schon in den vergangenen Jahren, das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in den Vereinigten Staaten. Dabei wurden das Studienfach Linguistik sowie die Fakultät für Ingenieurwesen und Technologie des MIT am besten bewertet. Das Besondere des Rankings ist außerdem, dass die Universitäten nicht nur in der Kategorie „Academic Reputation“, sondern unter anderem auch in Bezug auf „Employer Reputation“ bewertet werden. In beiden Kategorien erreichte das MIT jeweils die Höchstpunktzahl. Auf Platz 2 des Hochschulrankings steht die Harvard University, wie das MIT ebenfalls in Cambridge, Massachusetts (USA), ansässig. Am besten wurden hier die Fächer Geschichte und Archäologie bewertet. Die beste Fakultät ist laut Ranking jene für Künste und Geisteswissenschaften. Platz 3 des Hochschulrankings belegt die University of Cambridge in Großbritannien.

          Hochschulranking: Deutsche Universitäten auf den hinteren Rängen

          Die beste deutsche Universität ist die Technische Universität München auf Rang 60. Damit verschlechterte sich die Platzierung im Gegensatz zum Vorjahr um sechs Plätze. Die Fächer Physik und Astronomie befinden sich allerdings auf Rang 14 des weltweiten Universitätsrankings. Die Fakultät für Naturwissenschaften der TU München belegt weltweit Platz 19. Besonders gut schnitt die TU München in der Kategorie „Employer Reputation“ ab. Hier erlangte die Hochschule 98,3 Punkte von insgesamt 100 möglichen Punkten.

          Die nächstbeste deutsche Universität ist laut Ranking die Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg auf Rang 66. Das beste Fach ist auch hier Physik und Astronomie (Platz 27 des weltweiten Rankings), die beste Fakultät ist jene für Biowissenschaften und Medizin (Platz 32). Auch die Ruprecht-Karls-Universität hat im Gegensatz zu den Vorjahren Plätze eingebüßt: 2013 befand sie sich noch auf Rang 50.

          Die drittbeste deutsche Universität im weltweiten Vergleich ist in diesem Jahr die Ludwig-Maximilians-Universität München auf Rang 75. 2014 befand sich die Münchner Universität noch auf Platz 52. Besonders gut schneidet die Universität jedoch auch in diesem Jahr im Bereich „Academic Reputation“ ab: 98,1 von 100 möglichen Punkten konnte sie hier erzielen. (lik)

          Quelle: F.A.Z.

          Hier können Sie die Rechte an diesem Artikel erwerben.

          Topmeldungen

          CSU-Parteitag : Eine Art von Normalität

          Auf dem Parteitag in Nürnberg will die CSU unbedingt Geschlossenheit demonstrieren, auch im Verhältnis zwischen der neuen Doppelspitze. Notfalls auch mit einem Kniff.
          Union und SPD sitzen bald wieder in einer Wanne

          Fraktur : Bätschi, bätschi

          Die SPD badet gerne lau. Doch wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht.

          Neue Hinweise : Frische Spur von RAF-Trio führt in den Osten

          Bei der Fahndung nach den ehemaligen RAF-Terroristen Ernst-Volker Staub, Burkhard Garweg und Daniela Klette wurde der Blick bisher vor allem Richtung Westen gelenkt. Offenbar zu Unrecht.