http://www.faz.net/-i7b-8dcwv

Campus-Check : Wie studiert es sich in Augsburg?

  • -Aktualisiert am

Studium in Augsburg: Schöner Campus, aber am Wochenende tote Hose. Bild: picture alliance / Sueddeutsche Zeitung Photo

Der HOCHSCHULANZEIGER wollte dieses Mal wissen: Wie studiert es sich in Augsburg? Unser Campus-Check.

          Anja Wunder, 22, Grundschullehramt

          Studium in Augsburg: Anja Wunder, 22, studiert auf Grundschullehramt
          Studium in Augsburg: Anja Wunder, 22, studiert auf Grundschullehramt : Bild: Privat

          „Es ist sehr angenehm, dass unser Campus so überschaubar ist und alle Hörsäle sehr zentral liegen. Man muss nicht wie an anderen Universitäten durch die halbe Stadt fahren. Schade finde ich manchmal, dass so viele Studierende aus den umliegenden Dörfern kommen und täglich heimfahren. Auch am Wochenende ist nicht viel los, weil Augsburg eine richtige Heimfahrerstadt ist.“

          Marius Anders, 19, Geographie und Englisch auf Gymnasiallehramt

          Studium in Augsburg: Marius Anders, 19, studiert Geographie und Englisch auf Gymnasiallehramt
          Studium in Augsburg: Marius Anders, 19, studiert Geographie und Englisch auf Gymnasiallehramt : Bild: Privat

          „Am besten finde ich die Mensa, wo man für wenig Geld richtig gut essen kann. In Sachen technischer Fortschritt scheint zumindest unser Teil der Uni jedoch irgendwann in den 2000ern stehen geblieben zu sein.“

          Deborah Düring, 22, Sozialwissenschaften

          Studium in Augsburg: Deborah Düring, 22, studiert Sozialwissenschaften
          Studium in Augsburg: Deborah Düring, 22, studiert Sozialwissenschaften : Bild: Privat

          „Ich finde es super, dass die Uni ein sehr großes Angebot an weiterbildenden Vorträgen bietet. Fast täglich kann man sich außerhalb der Pflichtveranstaltungen über spannende Themen informieren. Was richtig nervt sind die total überfüllten Trams. Diese sollten viel öfters fahren, um die Situation zu entzerren.“

          Sebastian Obesser, 21, BWL

          Studium in Augsburg: Sebastian Obesser, 21, studiert BWL
          Studium in Augsburg: Sebastian Obesser, 21, studiert BWL : Bild: Privat

          „Der wirtschaftswissenschaftliche Teil des Campus ist extrem neu und modern. Weil wir so Viele sind müssen wir für die meisten Vorlesungen jedoch fast 15 Minuten zum Hörsaal im Sigma-Park laufen, der Platz für knapp 800 Studierende hat. Das ist stressig.“

          Kathrin Löhner, 22, Erziehungswissenschaften

          Studium in Augsburg: Kathrin Löhner, 22, studiert Erziehungswissenschaften
          Studium in Augsburg: Kathrin Löhner, 22, studiert Erziehungswissenschaften : Bild: Privat

          „Ich mag unseren Campus mit den vielen Grünflächen und dem schönen See. Im Sommer kann man hier richtig gut entspannen. Großer Minuspunkt sind die überfüllten Vorlesungssäle. Fast in jeder Veranstaltung müssen wir um einen Platz ringen.“

          Studium in Augsburg: 10 Nice-to-know-Fakten über die Stadt in Bayern

          Studium in Augsburg: 10 Nice-To-Know-Fakten über die Stadt in Bayern:

          Der Quadratmeter Wohnfläche kostet in Augsburg durchschnittlich 9,37 Euro. Im Vergleich dazu zahlt man in München mit 18,05 Euro fast das Doppelte.

          Die Natur sucht man in Augsburg nicht vergeblich, etwa ein Fünftel des Stadtgebiets, also rund 2.000 Hektar, ist mit Wald bedeckt.

          An der Universität Augsburg studieren 19.117 Personen, an der Hochschule Augsburg sind es 5.914.

          Mit dem Fahrrad schafft man es in 30 Minuten von der Stadtmitte raus aufs Land, wo nette Städtchen und Dörfer wie Friedberg oder Dasing einen Besuch wert sind.

          Augsburg ist die einzige Stadt Deutschlands mit einem eigenen gesetzlichen Feiertag. Jedes Jahr am 8. August wird das Augsburger Hohe Friedensfest gefeiert.

          Der Semesterbeitrag kostet im Wintersemester 2015/2016 100,95 Euro. Darin ist das Semesterticket für die öffentlichen Verkehrsmittel bereits enthalten.

          Mit 272.000 Einwohnern ist Augsburg nach München und Nürnberg die drittgrößte Stadt Bayerns.

          Im Durchschnitt betragen die Lebenshaltungskosten für Studierende in Augsburg im Monat 726 Euro.

          Durch Augsburg fließen drei Flüsse. Der Lech, die Wertach und die Singold. Dort kann man im Sommer sehr gut baden und grillen. Wegen der vielen Flüsse ist Augsburg auch bekannt als Stadt der Brücken. Mit 500 Brückenbauwerken übertrifft sie sogar Venedig.

          Sportbegeisterte Studierende werden in Augsburg nicht enttäuscht. Der Hochschulsport bietet über 75 unterschiedliche Sportveranstaltungen an. Von Augenfitness bis Unterwasserrugby ist für Jede und Jeden etwas dabei.

          Quelle: eigene Recherchen

          Topmeldungen

          Suche nach U-Boot : Flugzeug entdeckt Objekt auf Meeresgrund

          Bei der Suche nach dem vermissten argentinischen U-Boot sind die Retter laut Medienberichten auf eine Wärmequelle in 70 Metern Tiefe gestoßen. Wegen des Sauerstoffmangels spricht die Marine von einer „kritischen Phase“.

          F.A.Z. exklusiv : Lindner: Wir fühlten uns gedemütigt

          Im Interview mit der F.A.Z. spricht der FDP-Vorsitzende über die Gründe für den Ausstieg aus den Jamaika-Sondierungen. Vor allem einer Partei wirft Christian Lindner fehlende Kompromissbereitschaft vor.
          Der Jeep des Überläufers bleibt stecken.

          Korea-Konflikt : Video zeigt Jagd auf nordkoreanischen Soldaten

          Das Kommando der Vereinten Nationen in Südkorea wirft dem Norden vor, bei der Jagd auf einen Überläufer den Waffenstillstand gebrochen zu haben. Zum Beweis veröffentlicht es Videoaufnahmen, die an einen Actionfilm erinnern.
          Die Runde von Sandra Maischberger

          Talk-Kritiken : Im Beichtstuhl des Bundespräsidenten

          Nach dem vorläufigen Scheitern von Jamaika ist der Bundespräsident Herr des Verfahrens. Die Debatten in Talkshows zeigen: Auf das Staatsoberhaupt wartet keine leichte Aufgabe.