http://www.faz.net/-i7g-8298d

Jobs mit Zukunft : Alles rund um den Job des Feelgood-Managers

  • -Aktualisiert am

Jobs mit Zukunft: Sophie Bono (30) ist Feelgood-Managerin bei Goodgame Studios. Bild: Goodgame Studios

Welche Jobs haben Zukunft? Der HOCHSCHULANZEIGER zeigt was interessante Berufe bieten und was sie fordern. Dieses Mal im Porträt: Der Feelgood-Manager.

          Was muss ich tun?
          Sophie Bono liebt den Ausdruck „Feelgood-Managerin“. „Wenn ich mein Visitenkärtchen zücke, fangen die Leute immer an zu lächeln.“ Zu ihren Aufgabengebieten gehören neben Tätigkeiten wie der Dekoration der Bürogebäude oder der kürzlich umgesetzten Neugestaltung des Cafés auch die Organisation von Sportgruppen und anderer Aktivitäten, die das Miteinander der Angestellten stärken sollen. Auch Vertrauens- und Krisengespräche gehören zum Alltag als Feeldgood-Manager, Sophie Bono etwa bietet zweimal pro Woche eine Sprechstunde an. „Der eine hat vielleicht Heimweh, der andere fühlt sich in seinem Team nicht wohl. So etwas blockiert Menschen natürlich.“ Und sie kümmert sich um die Lösung dieser Probleme.

          Wo kann ich arbeiten?
          Es gibt noch nicht viele Feeldgood-Manager in Deutschland. Aktuell sind es vor allem junge Firmen und solche aus dem IT-Bereich, die bereits derlei Stellenprofile anbieten. „In vielen Firmen gibt es etwas Vergleichbares, es heißt nur einfach anders“, sagt Sophie Bono. Airbus, Tchibo oder die HanseMerkur beispielsweise setzten alternativ auf ein betriebliches Gesundheitsmanagement.

          Warum hat der Job Zukunft?
          Auch jenseits der Start-up-Szene hat der Beruf Chancen. In Zeiten gestiegener Arbeitsbelastungen und zunehmender psychischer Erkrankungen wie Burn-out sorgen sich immer mehr Arbeitgeber um das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter. Zudem werden der demografische Wandel und der daraus resultierende Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte dafür sorgen, dass sich immer mehr Firmen auch um kulturelle Fragen und den „Wohlfühlfaktor“ kümmern werden.

          Was macht den Job aus?
          Feelgood-Manager haben mit vielen Menschen zu tun. „Das Schönste an meiner Arbeit ist, dass ich so viel Freiraum habe und neue Ideen einbringen kann“, findet Sophie Bono.

          Topmeldungen

          Ilkay Gündogan bei der WM : Löws erster Nachrücker

          Für einen Startelf-Einsatz hat es nicht gereicht: Ilkay Gündogan kommt gegen Schweden nach 30 Minuten für den verletzten Sebastian Rudy ins Team. Auch etwas anderes war erstaunlich – und gleichsam erfreulich.