http://www.faz.net/-i7g-874s2

Karriere als Ingenieur : Die Visionäre: Höhere Genauigkeit in der Krebsforschung

Christoph Gaalken, 27, ist als Software Tester beim Ingenieurdienstleister Brunel GmbH bei dem Kunden Qiagen N.V. tätig Bild: privat

Viele junge Studenten träumen von einer Karriere als Ingenieur. Der HOCHSCHULANZEIGER stellt junge Berufseinsteiger vor, die an Zukunftsprojekten mitwirken.Christoph Gaalken, 27, ist als Software Tester beim Ingenieurdienstleister Brunel GmbH bei Qiagen tätig und arbeitet an einer höheren Genauigkeit in der Krebsforschung.

          Ich wollte schon immer Ingenieur werden, weil ich…

          ...die Entwicklung eines neuen Produktes unglaublich spannend finde und Softwarefehler, die viel Zeit und Nerven kosten, in diesem Job reduzieren kann. Ich möchte mit meiner Arbeit einen entscheidenden Beitrag zur Qualitätssicherung leisten.

          Meinen Karriereeinstieg bei Brunel als Software Tester habe ich gewählt, weil...

          ...ich mit Brunel als Ingenieursdienstleister rundum flexibel bin. Ich habe hier die Chance, durch abwechslungsreiche Projekte sowohl mein technisches Wissen als auch meine persönlichen Kompetenzen zu erweitern und verschiedene Tätigkeiten auszuüben. Dadurch habe ich die Möglichkeit, vielseitige Erfahrungen zu sammeln und herauszufinden, welcher Aufgabenbereich mir von allen am besten gefällt.

           

          Karriere als Ingenieur: DNA-Analyse

           

          Heute arbeite ich…

          ...in der Forschung und Entwicklung bei Qiagen, einem Unternehmen in der Biotechnologiebranche. Aktuell untersuche ich im Bereich Next-Gen Sequencing eine Software, die ein Analysegerät zur DNA-Untersuchung steuert. Zu meinen Aufgaben zählen hier die Entwicklung und die Durchführung von Testfällen, die Protokollierung und Analyse von Softwarefehlern sowie der Support für Analysegeräte.

          Mit diesem Projekt trage ich dazu bei, dass...

          ...DNA-Analysen weiter optimiert werden. Besonders in der Krebsforschung haben technisch moderne DNA-Analysegeräte eine große Bedeutung. Durch die Minimierung von Softwarefehlern kann ich ihre Präzision und Funktionsfähigkeit deutlich verbessern.

           

          Arbeiten als Ingenieur: Ehrgeiz und Hartnäckigkeit

           

          Bei meinen Bewerbungen habe ich gemerkt, dass…

          ...neben Fachwissen vor allem soziale Kompetenz, Ehrgeiz und Hartnäckigkeit entscheidend sind. Darüber hinaus habe ich die Erfahrung gemacht, dass es große Vorteile mit sich bringt, bereits während des Studiums einen Nebenjob zu haben, der dem späteren Traumberuf nahekommt. So kann der Berufswunsch nochmal bestärkt oder auch verworfen sowie erste Fachkenntnisse gesammelt werden. Dank der ersten Einblicke in den Job können außerdem Bewerbungsgespräche sicherer und selbstbewusster gemeistert werden.

          Die Herausforderung meiner Arbeit ist für mich,…

          ...auch auf unvorhergesehene Situationen korrekt zu reagieren. Wenn mal etwas nicht planmäßig läuft, muss ich flexibel handeln können. Außerdem ist es enorm wichtig, sich innerhalb einer Prozessstruktur selbst koordinieren zu können.

          Berufswunsch Ingenieur: Offen gegenüber Neuem sein

           

          Studenten, die Ingenieur werden wollen, empfehle ich...

          ...authentisch zu sein und keine Angst vor dem Berufsleben oder einem bestimmten Job zu haben. Man sollte zu sich selbst, seinen Stärken, aber auch den Schwächen stehen und Neuem gegenüber stets offen sein. Denn nur so kann man sich selbst weiterentwickeln. Außerdem ist es ratsam, sich schon während des Studiums fachbezogene Erfahrungen durch Nebentätigkeiten oder Praktika anzueignen.

          Wenn ich könnte, dann…

          ...würde ich ein technisches Instrument entwickeln, dass jegliche Erkrankung frühzeitig diagnostizieren kann, sodass eine heilungsversprechende Behandlung durchgeführt werden kann.

          Christoph Gaalken

          Christoph Gaalken, 27, als Software Tester beim Ingenieurdienstleister Brunel GmbH bei dem Kunden Qiagen N.V. tätig

          Studium: Wirtschaftsinformatik, Universität Duisburg-Essen

          Abschluss: Bachelor of Science, 2014

          Quelle: F.A.Z.

          Topmeldungen

          Nach Aus für Jamaika : Ihr gelbes Wunder

          Auch die AfD hatte auf eine große Koalition gehofft. Sie versprach sich von Jamaika goldene Zeiten in der Opposition – nun muss sie jedoch die Liberalen fürchten.