http://www.faz.net/-i7g-8cv5n

Consulting : Studis wollen in die Unternehmensberatung

  • -Aktualisiert am

Viele Studenten streben ins Consulting. Bild: BartekSzewczyk/Thinkstock/Getty Images

Viele Studierende wollen in der Unternehmensberatung arbeiten. Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 20.000 Studierenden im Rahmen der Studienreihe „Fachkraft 2020“ von Studitemps.de und dem Department of Labour Economics der Maastricht University.

          Insgesamt wurden 24 Branchen analysiert. 7,4 Prozent der angehenden Akademiker können sich eine Karriere in der Unternehmensberatung vorstellen – und das, obwohl die Unternehmensberatung mit insgesamt etwa 100.000 Beschäftigten bundesweit eher zu den kleinen Branchen zählt.

          Die Unternehmensberatung liegt in der Umfrage damit auf Platz drei. Platz eins belegt die Medien- und Verlagsbranche mit 17,1 Prozent, gefolgt von der Automobilindustrie mit 11,9 Prozent. Doch obwohl viele Studierende in der Unternehmensberatung arbeiten möchten, erhoffen sie sich zum Berufsstart erst einmal wenig von der Branche. Sowohl in Sachen Einstiegsgehalt (41.400 Euro) als auch hinsichtlich der Jobzufriedenheit (7,26 von maximal 10 Punkten) bewegt sich die Branche eher im Mittelfeld. Studitemps-Geschäftsführer Eckhard Köhn: „Es ist anzunehmen, dass Studierende sich von der Branche langfristige Erträge erhoffen und hierfür bereit sind, zu Beginn ihrer Karriere zu investieren.“

          Top 10 der beliebtesten Arbeitgeber unter
          den Unternehmensberatungen

          1.        
          McKinsey (USA), 14,1 %

          2.        
          EY (Ernst & Young; GBR), 12,1 %

          3.        
          Boston Consulting Group (USA) 11,9 %

          4.        
          Porsche Consulting, 9,0 %

          5.        
          IBM Global Business Services (USA), 8,8 %

          6.        
          KPMG Deutschland, 6,5 %

          7.        
          Pricewaterhouse Coopers, 5,8 %

          8.        
          Deloitte Deutschland, 4,4 %

          9.        
          Accenture, 3,9 %

          10.      
          Bain & Company, 3,6 %

          Quelle: F.A.Z.

          Topmeldungen

          Teilnehmer einer NPD-Kundgebung in Bautzen im Mai 2017.

          Zusammenarbeit mit der NPD : Wie rechts ist Bautzen wirklich?

          Ein stellvertretender CDU-Landrat aus Bautzen hat in Asylfragen mit Neonazis kooperiert – und wird dafür von mehreren lokalen Politikern gelobt. Denn die angespannte Lage in der Stadt hatte sich danach beruhigt.

          UN-Vollversammlung : Iran entsetzt über „ignorante Hassrede“

          Mit seiner Rede vor der UN hat Donald Trump für Entsetzen gesorgt – und viel Applaus seiner Basis eingeheimst. Einer der vom amerikanischen Präsidenten Kritisierten wird heute die Antwort auf die Vorhaltungen liefern.