http://www.faz.net/-i7g-86471

Tipps für die Bewerbung : Bewerbungsschreiben: Die zehn wichtigsten Tipps

Wer im Bewerbungsgespräch angekommen ist, hat die erste Hürde überstanden. Doch dazu muss das Bewerbungsschreiben perfekt sein. Bild: Wavebreakmedia Ltd/Thinkstock/Getty Images

Das Bewerbungsschreiben ist ein wichtiger Schritt für die Karriere. Die zehn wichtigsten Tipps.

          Das Bewerbungsschreiben ist für Studenten, die gerade ihr Examen hinter sich gebracht haben, der erste Schritt ins Berufsleben – und eine große Hürde mit vielen Unbekannten. Viele Studenten verfassen nach ihrem Abschluss zum ersten Mal ein Bewerbungsanschreiben und sind unsicher, wie es aussehen, wie lang es sein soll und welche Inhalte wirklich für den Berufseinstieg wichtig sind. Wir haben in einer Top-Ten-Liste die zehn wichtigsten Tipps zusammengetragen.

          1. Standardfloskeln sorgen eher für Desinteresse. Heben Sie sich ab, zum Beispiel durch eine spannende Betreffzeile.
             
          2. Bewerbungsschreiben sind keine Makulatur. Nehmen Sie sich Zeit für sorgfältige Formulierungen, und benennen Sie die wichtigsten Punkte, warum ausgerechnet Sie für den Job qualifiziert sind.
             
          3. Erläutern Sie, warum Sie sich ausgerechnet bei diesem Unternehmen und ausgerechnet für diesen Job bewerben.
             
          4. Informationen wie Praktika, Hobbys oder Kenntnisse, die nicht in direktem Bezug zum Stellenprofil stehen, sind, selbst wenn sie noch so wertvoll erscheinen, wertlos.
             
          5. Achten Sie darauf, dass die Formalia zu 100 Prozent korrekt sind.
             
          6. Lassen Sie das Schreiben nochmals von jemandem durchlesen, der auch auf Rechtschreib- und Grammatikfehler achtet.
             
          7. Normalerweise umfassen Bewerbungsschreiben nicht mehr als eine Seite. Wer aber wirklich etwas mitzuteilen hat, das den hier genannten Punkten entspricht und damit nicht auskommt, sollte sich nicht zwingend an diese Norm gebunden fühlen.
             
          8. Soft Skills wie Teamfähigkeit oder Kommunikationsstärke werden immer wichtiger. Reihen Sie diese Fähigkeiten jedoch nicht nur aneinander, sondern schildern Sie sie glaubhaft in einem sinnvollen Zusammenhang.
             
          9. Heben Sie, falls es Ihnen wichtig erscheint, gern einzelne Punkte im Anschreiben hervor, etwa einen Abschluss an einer Eliteuniversität. Doch hier gilt: Zu viel Hervorhebung ist kontraproduktiv.
             
          10. Nehmen Sie sich Zeit für Ihr Bewerbungsschreiben, und lassen Sie es vor dem Versand einen Tag liegen, um abschließend nochmal mit freiem Blick in Ruhe alles checken zu können.

          Topmeldungen

          Nein, das ist kein SPD-Hund, das ist der französische Präsidentschaftshund Nemo.

          SPD-Mitgliederabstimmung : Genossin Lima wählt Groko

          Die SPD zeigt sich in Mitgliederfragen sehr tierlieb, denn bei ihr dürfen auch Hunde abstimmen. Das zumindest behauptet die „Bild“-Zeitung. Die SPD hält dagegen.