https://www.faz.net/-i7a-6vrdl

: Hochschulanzeiger | Impressum

          1 Min.

          Verlag: Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH

          Geschäftsführer: Thomas Lindner (Vorsitzender), Dr. Volker Breid
          Verantwortlich für Anzeigen: Ingo Müller

          Kontakt:

          Hellerhofstraße 2-4
          60327 Frankfurt am Main

          (soweit nicht anders ausdrücklich ausgewiesen, zugleich ladungsfähige Anschrift für die im Impressum genannten Verantwortlichen und Vertretungsberechtigten)

          Telefon: +49 (0) 69 7591 - 0
          E-Mail: info@faz.net

          Handelsregister: HRB 7344
          Amtsgericht Frankfurt am Main USt.-IDNr.: DE 114 232 723
          Steuer-Nr.: 045 227 77055

          Abonnentenservice: +49 (0) 69 7591 - 1000

          Anzeigen:
          Ihren Ansprechpartner finden Sie unter faz.media/das-team
          E-Mail: media-solutions@faz.de

          Diensteanbieter der Internetseiten http://hochschulanzeiger.faz.net ist die Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH.           

          Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt:

          FAZIT Communication GmbH
          F.A.Z.-Hochschulanzeiger
          Frankenallee 71–81
          60327 Frankfurt am Main

          Redaktionsleitung: Julia Hoscislawski (V.i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV)

          Telefon: +49 (0) 69 7591 - 0
          E-Mail: redaktion@hochschulanzeiger.de

          Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlags nicht zulässig.

          Die Redaktion des Hochschulanzeigers ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Links.

          Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit.

          Topmeldungen

          Donald Trump und Liu He, Vizepremier von China, gemeinsam in Washington. Infolge des Handelskriegs mit Amerika habe die Korruption in Chinas Privatwirtschaft wieder zugenommen, berichtet Philipp Senff von der Wirtschaftsanwaltskanzlei CMS in Schanghai.

          Vorfälle der Deutschen Bank : In China lauert die Korruption bis heute

          Mit teuren Geschenken an chinesische Politiker wollte sich die Deutsche Bank Vorteile verschaffen. Der Fall lenkt den Blick auf ein Land, das trotz Mühen immer noch unter Bestechung leidet – auch wegen des Handelskriegs mit Amerika.
          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.