https://www.faz.net/-i7g-8n8xr

Berufseinstieg bei Audi : „Ich nutze viele Methoden aus dem Studium“

  • Aktualisiert am

Jessica Schulz, hat an der Universität Passau Business-Administration studiert und 2012 mit dem Master of Science abgeschlossen. Bild: Audi

Jessica Schulz, 29, ist in der strategischen Unternehmensplanung der Audi AG tätig. Sie hat an der Universität Passau Business-Administration studiert und 2012 mit dem Master of Science abgeschlossen.

          Frau Schulz, wie sind Sie beruflich eingestiegen?

          Nach meinem Studium wollte ich als Trainee in ein attraktives Industrieunternehmen einsteigen. Audi war dafür ideal: Hier hat man die Möglichkeit, innerhalb eines Jahres einen umfangreichen Überblick über die unterschiedlichen Geschäftsbereiche zu bekommen und von Anfang an ein großes Netzwerk aufzubauen. Auf diese Art habe ich schnell verschiedene Sichtweisen auf aktuelle Themen kennengelernt und war außerdem nah an den Produkten dran.

          Welche Positionen haben Sie seitdem durchlaufen?

          Im Rahmen des Traineeprogramms habe ich Projekte in der Produktplanung, bei Audi Consulting, in der Fahrzeugplanung, bei Audi Consulting, in der Strategieabteilung in Peking und im Produktmarketing betreut. Danach bin ich in das Prozessmanagement der Beschaffung eingestiegen. Inzwischen bin ich seit knapp zwei Jahren in der Strategieabteilung beschäftigt.

          Gibt es etwas, was Sie an Ihrer Tätigkeit überrascht hat?

          In meiner derzeitigen Funktion beschäftige ich mich mit der Digitalisierung im Unternehmen und komme viel mit Start-ups und Venture-Capital-Gebern in Kontakt. Dabei bin ich täglich mit völlig neuen, vielfältigen Themen und Herausforderungen konfrontiert, die ich schnell analysieren und bewerten muss.

          Welche Rolle spielt Ihr Studium für Ihre Tätigkeit in der Strategieberatung?

          Das Fachwissen aus meinem wirtschaftswissenschaftlichen Studium kann ich in den Berufsalltag gut integrieren. Beispielsweise nutze ich in meiner aktuellen Position Methodenkompetenz und Strategiekonzepte, die ich im Studium kennengelernt habe. Wir treiben damit die digitale Transformation von Audi voran.

          Wie sehen Ihre beruflichen Ziele aus?

          Ich möchte meine Fähigkeiten ständig weiterentwickeln und sukzessive mehr Verantwortung übernehmen. Im nächsten Schritt können das gern auch Führungsaufgaben sein.

          Topmeldungen

          Mit dem geeigneten Rahmen sieht alles gut aus – das gilt auch für Framing in der Sprache.

          „Framing-Manual“ der ARD : 120.000 Euro für den Neusprech

          Die ARD gibt bekannt, was das Schulungspapier, das die Linguistin Elisabeth Wehling für sie erarbeitete, die Beitragszahler gekostet hat. An dessen Inhalt hat in der ARD niemand etwas auszusetzen. Im Gegenteil.

          Bayern gegen Liverpool : „Das wird richtig heiß“

          Das Münchner „Mia san mia“ ist wieder da: Beim 0:0 in Liverpool in der Champions League ragen zwei Bayern heraus. Doch das Ergebnis birgt eine Gefahr – und im Rückspiel wird ein wichtiger Spieler fehlen.
          Im Verdacht, einen Angriff auf seine Person gestellt zu haben: der Schauspieler Jussie Smollett.

          Angriff auf Jussie Smollett : Wer würde so etwas erfinden?

          Der amerikanische Schauspieler Jussie Smollett meldete der Polizei Ende Januar, er sei von maskierten Männer attackiert worden. Nun steht er im Verdacht, den rassistischen Angriff selbst inszeniert zu haben.