https://www.faz.net/-i7g-88ick

Consulting : Wirtschaftswissenschaftler: So läuft die Karriere im Consulting ab

  • -Aktualisiert am

Wer Karriere im Consulting machen möchte, sollte Freude an starker Teamarbeit und wechselnder Projekttätigkeit mitbringen. Bild: Violetkaipa/iStock/Getty Images

Was kann man eigentlich von einer Karriere im Consulting erwarten? Der HOCHSCHULANZEIGER hat bei jungen Consultants mit wirtschaftswissenschaftlichem Abschluss in unterschiedlichen Beratungen nachgefragt.

          Eine Karriere im Consulting streben viele Wirtschaftswissenschaftler an. Berufseinsteiger entscheiden sich insbesondere wegen der guten Karriereperspektiven für einen Job im Consulting, zeigt eine Umfrage des Trendence-Instituts. Sicher spielen bei der Berufswahl auch die Gehaltsaussichten eine Rolle: Bachelorabsolventen verdienen laut Gehaltsportal Gehaltsvergleich.com im Durchschnitt 47.862 Euro, Masterabsolventen steigen mit 55.195 Euro ein.

          Doch all die Annehmlichkeiten des Beraterlebens fordern auch überdurchschnittlichen Leistungs- und Erfolgswillen. Und das bereits in der Bewerbungsphase. Denn bevor die großen Reisen als Consultant starten können, warten die Einstellungsverfahren der Consultingfirmen auf den Beraternachwuchs. Und die haben es in sich. An den Bewerbertagen warten neben Interviews mit Partnern der Beratung auch Fallstudien sowie Logik- und Knobelaufgaben (sogenannte Brainteaser) auf die Anwärter. Für diese Case-Studys und Brainteaser müssen im Gespräch Lösungswege erarbeitet werden. Wer sich für die Beratungsbranche interessiert, sollte deswegen frühestmöglich mit der Vorbereitung beginnen, sagt Karrierecoach Johannes Stärk.

          Wirtschaftswissenschaftler in der Beratung

          Der HOCHSCHULANZEIGER wollte von vier jungen Beratern mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Studienhintergrund wissen, was die beste Vorbereitung für die Auswahlverfahren ist, wie der Alltag eines Beraters tatsächlich aussieht – und warum sie sich für eine Karriere im Consulting entschieden haben.

          Karriere als Consultant bei Bain&Company

          Karriere als Consultant bei d-fine

          Karriere als Consultant bei Horváth & Partners

          Karriere als Consultant bei Roland Berger

          Topmeldungen

          Der technische Fortschritt löst auch Ängste aus

          Weltwirtschaftsforum : Die breiten Massen bleiben zurück

          Gesellschaften driften auseinander: Während in informierteren Schichten Optimismus herrscht, sind andere systemkritischer und skeptischer denn je, zeigt eine neue Studie. Auch in Deutschland.
          Starker Rückhalt: Andreas Wolff im Tor der Deutschen.

          Handball-WM : Deutschlands hart erarbeitetes Halbfinal-Glück

          Das Duell mit Kroatien ist Handball hardcore. Mit Leidenschaft und Teamwork gewinnen die Deutschen ein Drama und stehen im WM-Halbfinale. Doch eine schwere Verletzung trübt die Freude.

          Brexit-Kommentar : Mays Plan B ist Plan A

          Bei keiner wichtigen Frage änderte Premierministerin May ihre Haltung. Sie will nun wieder reden – mit den Abgeordneten und der EU. Dass es jetzt schnell gehen muss, kann sogar ein Vorteil sein.

          Personalie Patzelt : Zwischen den Fronten

          Werner Patzelt soll der sächsischen CDU helfen, ihr Wahlprogramm auszuarbeiten. Seit das feststeht, ist um ihn eine Kontroverse entbrannt – die auch alte Konflikte mit der TU Dresden wieder befeuert.